Unser Verein



Bogensport-Esterwegen

Bogensport in Esterwegen
Der „Bogensport SV Esterwegen e.V.“ erfreut sich mit ihrem Gründer, des mehrfachen Deutschen Meisters mit dem Compoundbogen Bernd Braband, über den allgemein positiven Zuspruch weit über den Ort hinaus und ist einer der erfolgreichsten, aktiven Bogensportvereine im gesamten Emsland aus dem bereits mehrere Kreis-, Bezirks-, Landes- und Deutsche Meister hervorgehen.
Bogenschießen ist wohl beinahe so alt wie die Menschheitsgeschichte selbst. Bereits im Alten Testament findet man Aufzeichnungen über die Handhabung von Pfeil und Bogen. Allerdings wurden sie bis ins 16. Jahrhundert weniger als
Sport, denn als Waffe eingesetzt, mit der vor allem Tiere erlegt wurden.
Heute werden im Deutschen Schützenbund unter anderen die beiden wichtigsten Disziplinen Bogen-FITA im Freien und Bogen-Halle betrieben.
Was die Sportgeräte der Bogenschützen anbelangt, haben sie wenig mit dem zu tun, was sich Unkundige unter Pfeil und Bogen vorstellen. So gibt es unterschiedliche professionelle Recurve-, Barebow und Compoundbögen aus High-Tech-Materialien (z. B. Alu, Carbon, Laminat), die mit Umlenkrollen oder Cam´s, Stabilisator und Visier ergänzt oder aber völlig ohne Zusätze „Blanc“ geschossen werden und bis zu 1,80 Meter lang sind. Die Pfeile sind aus Aluminium und/oder Carbon, wiegen bis zu 35 Gramm, sind bis zu 84 Zentimeter lang und können die unvorstellbare Geschwindigkeit von 90 bis 150 Metern in der Sekunde (was in etwa 324 bis 540 km/h entspricht) erreichen.
„Alle ins Gold“ zu treffen, ist das Ziel eines jeden Bogenschützen und man meint damit die Mitte der Zielscheibe. Doch vor den Erfolg, so ein altes Sprichwort, haben die Götter den Schweiß gesetzt. In einem sind sich die Bogenschützen aber ebenfalls einig: vor dem Fleiß, ist auch im Sport, der Spaß an der Sache gesetzt. Kein Wunder also, dass Bogenschießen als Familiensport gelten kann, der ab zwölf Jahren bis ins hohe Alter ausgeübt wird.
Bogensport wird von männlichen und weiblichen Akteuren als Ausgleichs- und Wettkampfsport, sowie von körperlich
Behinderten Menschen zusätzlich sporttherapeutisch zur Erhaltung oder Aufbau der Körperfunktionen, Statik und
Muskulatur ausgeübt.

Körperlich behinderte und nichtbehinderte Bogensportfreunde treffen sich in der „Indoor-Zeit“ vom 1. Oktober bis 31. März in der Turnhalle und in der „Outdoor-Zeit“ vom 1. April bis 30. September auf dem Bogensportplatz am Erikasee, oder witterungsabhängig auch in der Halle.

Bei Interesse am Bogenschiessen können Sie sich hier unter „Kontakte“ oder direkt unter Telefon 04494-8768389 oder 0176-97460505 bei
Jens Breer informieren, oder schreiben Sie ihm eine e-Mail unter jens.breer@bogensport-esterwegen.de.